Startseite » Sauna-Blog » Non vitae sed scholae discimus

Non vitae sed scholae discimus

Lehr- und Handbuch
I, Calidius, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

“Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir”

ist ein Zitat aus einem Brief von Lucius Annaeus Seneca an seinen „Schüler“ Lucilius (epistulae morales ad Lucilium 106, 11–12, ca. 62 n. Chr.), in dem er Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit äußert. 

Kinderspiele sind es, die wir da spielen. An überflüssigen Problemen stumpft sich die Schärfe und Feinheit des Denkens ab; derlei Erörterungen helfen uns ja nicht, richtig zu leben, sondern allenfalls, gelehrt zu reden. Lebensweisheit liegt offener zu Tage als Schulweisheit; ja sagen wir’s doch gerade heraus: Es wäre besser, wir könnten unserer gelehrten Schulbildung einen gesunden Menschenverstand abgewinnen. Aber wir verschwenden ja, wie alle unsere übrigen Güter an überflüssigen Luxus, so unser höchstes Gut, die Philosophie, an überflüssige Fragen. Wie an der unmäßigen Sucht nach allem anderen, so leiden wir an einer unmäßigen Sucht auch nach Gelehrsamkeit: Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir.
(Seite „Non vitae sed scholae discimus“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. August 2020, 00:20 UTC. (Abgerufen: 9. Januar 2021, 08:19 UTC))

Treffender als vor rund zweitausend Jahren hätte der römische Philosoph Seneca die Kritik an vielen Saunaschulen vermutlich auch heutzutage nicht ausdrücken können … In meinen Schulungsveranstaltungen und in meinen Büchern verzichte ich weitestmöglich auf „Fachchinesisch“ und biete Ihnen praxisorientiertes und tiefer in die Materie einsteigendes Fachwissen für die tägliche Arbeit. Ein guter Saunameister soll nicht gelehrig dozieren, sondern verständlich kommunizieren und nachvollziehbar handeln!

Mein Buch “Ausbildung zum Saunameister” richtet sich an den berufsmäßigen Verwender und Betriebsleitungen für Saunaanlagen aller Größenordnungen. Es wird mit vielen “Saunamärchen” gründlich aufgeräumt und die Verlinkung mehrerer hundert Seiten Fach- und Gesetzestexte schaffen Klarheit – ein Lehr- und Handbuch, wie es im Buche steht! Der private Saunanutzer wird hier eher durch die Vielfalt der Ausführungen “erschlagen” und sollte zu meinem Buch “Der Saunatester” greifen. Schon damit ist er dem Wissen leider vieler Saunamitarbeiter voraus …

Warum biete ich die PREMIUM EDITION in bester Ausführung mit Farbdruck nur Gewerbebetrieben und nicht Privatpersonen zum Kauf an? Zum einen rechnen sich für mich die höheren Erstellungs- und Vertriebskosten nur bei Abnahme von mehreren Büchern und zum anderen ist beim eigenen Verkauf von geringen Stückzahlen auf Grund des einzuräumenden Widerrufsrechtes dem privaten Verbraucher gegenüber, die wirtschaftliche Grundlage für mich nicht gegeben.